#KARUNA Newsletter

KARUNA Zukunft für Kinder und Jugendliche in Not e.V.

Newsletter

Karuna.Newsletter.Ausgabe.1.17

 

Ziele unserer Arbeit

Laut Studien und Erhebungen finden ca. zwanzig Prozent aller Kinder und Jugendlichen in Deutschland keinen Zugang zur Mitte unserer Gesellschaft und bleiben faktisch im Abseits. Schlechte Schulabschlüsse und fehlende Berufsausbildung sind oftmals die Folge. Diese Menschen leben zum Teil bereits als Kinder von Transferleistungen, erkranken häufiger, haben Suchtprobleme und leben in relativer Armut. Selbstachtung durch Selbstwirksamkeit kann sich so nicht entwickeln und wird kaum gefördert.

Die MOMO-Mitglieder Laura, Flo, Habib, Nadja und Claudine vor dem Justus Delbrück Haus, Akademie für Mitbestimmung, Bahnhof Jamlitz (Ein Projekt des KARUNA e.V.) ©Andreas Düllick

Demgegenüber fühlen sich Eltern in Zeiten beschleunigter Prozesse aufgerufen, frühzeitiger denn je, für die individuelle Zukunft ihrer Kinder Entscheidungen zu treffen. So soll der beste Kindergarten, die beste Schule, oft mit dem Blick auf eine universitäre Ausbildung, eine Zukunft bahnen, die dem Kind alle Chancen auf eine optimale, auch berufliche Entwicklung einräumt. So vorbereitet, aus einer liebevollen Umgebung der Eltern und der Familie kommend, sollen unsere Kinder in einer globalisierten Welt auf alle Eventualitäten vorbereitet sein. So ist es unseren Kindern möglich am Erwerbsleben teilzunehmen und sich gesellschaftlich und individuell zu verwirklichen.

Die MOMO’s überreichen der Familienministerin Katarina Barley die Vorschläge, Ideen und Forderungen der 3. Bundeskonferenz der Straßenkinder ©Andreas Düllick

KARUNA Zukunft für Kinder und Jugendliche in Not e.V. wurde 1989/1990 in Berlin im Zuge der Demokratisierungsprozesse der ehemaligen DDR gegründet. Die beschriebenen Effekte einer Polarisierung unserer heutigen Gesellschaft beobachten wir mit Sorge, empfinden sie als Gefahr für die Demokratie. Neben dem humanitären Auftrag, jedem einzelnen Menschen helfend zur Seite zu stehen, dem die Grundlage zur freien Entfaltung genommen wurde, sehen wir es auch als eine gesellschaftspolitische Verantwortung, uns in den Demokratie-Diskurs einzubringen.

Unser Anliegen ist es insbesondere, durch das Entwickeln beispielhafter Projekte, Impulse zu setzen und Anregungen zu geben für Trends in gesellschaftlichen Entwicklungen. 

Vernissage von Straßenkinder-Bildern von Babette Brühl im Bundesministerium für Familie, Senioren, Jugen und Kindern mit Ministerin Katarina Barley und Mitgliedern von MOMO – The Voice of disconnected Youth ©Andreas Düllick

KARUNA bedeutet Zuwendung, Geborgenheit und Schutz für Kinder und Jugendliche – hier in Deutschland und überall auf der Welt. Unser Name ist für die 120 Mitarbeiter*innnen eine Verpflichtung. Für uns ist das Streben nach individueller Freiheit das Ziel, gepaart mit der Verantwortung für den Anderen. Die Wege dahin sind vielfältig, die Methoden auch. Unsere Erfahrungen geben wir weiter, wir verschenken und verkaufen sie nicht.

Mitglieder von MOMO – The Voice of disconnected Youth beim Fotoshooting für das Einladungsplakat zur 3. Bundeskonferenz der Straßenkinder 2017. ©Andreas Düllick

Wir arbeiten unabhängig, achten die Religionen ohne uns an einer auszurichten. Wir sind eine Nichtregierungsorganisation und arbeiten gern konstruktiv kritisch mit Regierungen und dem Staatswesen zusammen. Wir achten andere Kulturen und lernen von ihnen. Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen Kinder, Jugendliche und Familien. Wir sind Teil unserer natürlichen Umwelt, die wir – auch um unser selbst willen – schützen möchten.

Gruppenbild der Teilnemer*innen der 3. Bundeskonferenz der Straßenkinder im Justus-Delbrück-Haus in Jamlitz

Wir wünschen uns selbstbestimmte, freie Menschen und Gesellschaften in einer gesunden Umwelt und versuchen uns dafür einzusetzen, mit Schulen die integrieren, mit Programmen, die Hilfe zur Selbsthilfe fördern, mit Therapien und Strategien, die unabhängig machen von Drogen und Alkohol, mit Arbeit, die das Selbstbewusstsein stärkt, mit Hilfe die von der Straße wegführt und Bildung, die gesellschaftliche Mitbestimmung fördert.

http://cms.karuna-ev.de

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.